Navigation überspringenSitemap anzeigen

Termine nach Vereinbarung! Mein Mutmachertelefon ist rund um die Uhr erreichbar. 0173 5845751

CORONA-HILFE:Maßnahmen

Förderung Nutzen

CHECKLISTE --> Corona und Liquidität 

BWL-Beratung ist an Ihrer Seite 

Die ersten drei Schritte, um zu klären: Wie betroffen ist Ihr Unternehmen von Corona? 

DOCH: Eigentlich spielt diese Frage gar keine Rolle. Handeln müssen alle Unternehmen – jetzt! 

Egal ob geschlossen, bereits mit Umsatzrückgängen konfrontiert oder noch nicht. Denn nur gut vorbereitete Unternehmen werden diesen exogenen Schock einigermaßen überstehen. 

Ohne Liquidität ist alles nichts! Dieser Satz gilt ganz besonders in krisenhaften Situationen. Deshalb dreht sich hier alles um die Liquiditätssicherung

Natürlich gibt es noch viele andere Aspekte. Aber diese haben „mehr Zeit“. 

In den folgenden drei Schritten werde ich die Themen und Fragen jeweils nur stichwortartig anreißen. Sollten sich individuell weitere Nachfragen ergeben: Nutzen Sie erst die Links am Ende und wenn das nicht ausreicht, melden Sie sich einfach. 

Wenn Sie einzelne Aspekte aus den drei Schritten umsetzen

WICHTIGSTER PUNKT —> Kommunikation mit den jeweiligen Partnern 

  • Stellen Sie Ihren Partnern auch „ungewöhnliche“ Fragen. Wir sind in einer ungewöhnlichen Situation. Und denken Sie immer daran: 
  • Höfliches Fragen kostet nichts – außer sich vielleicht selber zu überwinden. 

Schritt 1: Liquiditätssicherung im Tagesgeschäft 

    • Zahlungseingänge forcieren 
    • Rechnungen schreiben: liegen gebliebene und aktuell jetzt immer am Tag der Leistungserstellung 
    • Konsequent mahnen: ggf. in auf die Kunden abgestimmter, individueller Vorgehensweise 
    • Zahlungsausgänge reduzieren 

     (Musterbriefe für Stundungen auf den Seiten der Kammern und Berufsverbände) 

    • Miete: ggfs. teilweise / ganz stunden lassen 
    • Personalkosten: Kurzarbeit anmelden (Verrechnungen mit aktuellen Corona-Hilfen beachten); Sonderzahlungen ggf. reduzieren, streichen, verschieben
    • unbedingt rechtzeitig MIT den Mitarbeitern REDEN !!! 
    • Steuervorauszahlungen: reduzieren, stunden lassen => Steuerberater 
    • Lieferanten: Für noch bestehende Verbindlichkeiten längere Zahlungsziele vereinbaren 
    • Sachkosten: Erst einmal auf die großen Zahlen schauen - nicht im Klein-Klein verlieren
    • Leasingraten/Finanzierungen: stunden lassen 
    • Investitionen: schieben 
    • Sonstige Sachaufwendungen durchgehen und auf Reduzierung prüfen

Mein Mutmachertelefon ist 24/7 geschaltet: 01735845751

Schritt 2: Analyse Liquiditätssituation und Rücklagen 

  • ALLE Geschäftskonten bei Banken und Sparkassen - Vorhandene Guthaben - Kontokorrentkreditlinien: welche noch nicht ausgeschöpft; wie sind Linien befristet - Überziehungen und Rücklastschriften vermeiden! 
  • Private Rücklagen - In welcher Höhe vorhanden - und schnell verfügbar - Welche davon für Unternehmen jetzt einsetzen (möglichst nur vorübergehend!) 

Schritt 3: Unterstützung zur Liquiditätsüberbrückung beantragen 

  • Bedarf ermitteln - Berechnung anstellen für Umsatzrückgang / -ausfall 1, 2, 3 und 6 Monate - Bedarf jetzt auf jeden Fall für 3 Monate beantragen 
  • Kontskt zu ihrem Steuerberater aufnehmen für die Antragstellung der aktuellen Hilfen
  • Zuschuss- und Kreditprogramm/e des Bundes und ergänzend der Länder + KfW nutzen:
    • Bund: für Unternehmen bis 5 Mitarbeitern: 9 T€; bis 10 Mitarbeitern: 15 T€ (VbE) soll betrieblichen Bedarf für 3 Monate decken Sonderkredite unterstützen diese Liquiditätshilfe für alle betroffenen Unternehmen und 
    • ab 15.4. auch über 10 MA - Sachsen-Anhalt info für Zuschuss hier: https://bit.ly/3eqi3uR und für Kredit: https://bit.ly/ 2RMFg0s 
    • in Berlin Antragstellung ab Montag wieder möglich - Unterlagen hier: https://bit.ly/ 2VEvHBW 
    • Corona - Hilfe Brandenburg: https://bit.ly/2XK4kZL - Corona - Hilfe Sachsen: https://www.sab.sachsen.de (NUR offizielle Seite nutzen) 
    • Corona - Hilfe Thüringen: https://bit.ly/2Kb556e 
    • Corona - Hilfe Niedersachsen: https://bit.ly/3bjPqxd 

in allen Bundesländern gibt es diese und ggf. zusätzliche Hilfen, wie z.B. in Sachsen Anhalt, s.o. oder in NRW für Unternehmen bis zu 50 MA: 25 T€ 

Prüfen ob die Voraussetzungen im Detail gegeben sind und Antrag stellen. 

Die Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Wirtschaftsministeriums Ihres Bundeslandes - LSA https://bit.ly/2wKUlZ2 s.o. oder zum Beispiel NRW. - Als Beispiel: gemeinsamer Online-Antrag "Bund + Land" - Musterantrag Sachsen-Anhalt 

https://bit.ly/34H6DhP oder für NRW Screenshots hier herunterladen 

    • ob geförderte Kredite des Bundes (KfW) und ergänzend der Länder oder Kreditantrag bei Hausbank (z.B. für KfW) stellen 

—> Folgende Unterlagen sind in jedem Fall erforderlich

  • Letzter Jahresabschluss - gut: Jahresabschluss 2019 => vorl. mit Bestätigung Steuerberater 
  • alternativ: Jahresabschluss 2018 und aussagefähige/qualifizierte BWA Dezember 2019 mit    Steuerberater 
  • Aktuelle qualifizierte BWA letzter Monat => mit Bestätigung Steuerberater 
  • Ermittelter Kreditbedarf mit Begründung (welche Überlegungen liegen zugrunde) 

Musterformular für IST-Analyse übersende ich Ihnen gern und/oder erstelle dies mit ihnen gemeinsam 

  • Ertrags- und Liquiditätsplanung 
  • Vermögens-Verbindlichkeiten-Übersicht aktuell 
  • Stichwortartige Zusammenfassung der Aktivitäten gemäß Schritt 1 (siehe Musterformular) 

Auf dieser Basis gut vorbereitet ins Kreditgespräch gehen und zusammengestellte Unterlagen direkt übergeben /nach dem Gespräch entsprechend überarbeitet übersenden (aktuell ggf. online)

BWL Beratung und Wirtschaftsmanagement Lange - Logo
Haben Sie Fragen?
Zum Seitenanfang